• slide1now.png
  • slide2nowat.png
  • slide3nowat.png
  • slide4now.png
  • slide5nowat.png
  • slide6now.png

Ergänzung von Therapien

Therapeutische Ergänzung der Anwendung der peroralen Nahrungsergänzungsmitteln Varumin® 1 und Varumin® 2 .

Au Grund einer größeren Umfrage nimmt 85% der befragten Tumorkranken an einer ergänzenden Behandlung teil und nur ein Drittel der Kranken bespricht es mit seinem Arzt. Es hat auch kulturelle Gründe. 

Nach Ländern sind die alternativen Behandlungen und die Einnahme von Mitteln unterschiedlich. Man kann sehen, dass die alternative Heilung in Deutschland zum Beispiel viel öfter erfolgt, als zum Beispiel in Holland. Die Holländer sind viel skeptischer. Medikamente nehmen sie auch nicht so viel ein.   

Wie ist die gute klinische Untersuchung, woraus wir erfahren können, ob das Medikament wirklich wirkungsvoll ist? Es gibt eine behandelte Gruppe und eine Kontrollgruppe. Es gibt viele Kranken auf beiden Seiten. Und die Kontrollgruppe bekommt Placebo, aber weder der Kranke, noch der Arzt wissen, wer Placebo erhält. Aus diesem Gesichtspunkt sind die onkologischen Untersuchungen speziell, weil man bei den onkologischen Kranken nicht so viele Placebo-kontrollierte Untersuchungen durchführt. Die Behandlung gegen Krebs muss aggressiv sein, damit die Tumorzellenwucherung so bald als möglich gestoppt werden kann und die gesunden Gewebe nicht verletzt werden.

Die Anwendung der Hormontherapie, der Immuntherapie, der Strahlenbehandlung und der Chemotherapie während der Behandlung der Tumorkrankheiten treten nicht in Interaktion mit dem gemeinsam angewandten Nahrungsergänzungsmittel Varumin®. Die diesbezüglichen Untersuchungen enthalten keine solchen Daten, nach denen während der ergänzenden Therapien das Nahrungsergänzungsmittel Varumin® nicht eingenommen werden kann. Im Gegenteil, die Ärzte sind der Meinung, dass der Kräuterextrakt Varumin® der Chemotherapie helfen und dadurch auch die Nebenwirkungen mildern kann.

Auch während der ärztlichen Therapien – Chemo, Strahlen, Hormon – und auch bei Operationen ist es empfehlenswert, Varumin® kontinuierlich einzunehmen. Bei auf den Organismus der Tumorkranken ausgeübten Wirkungsmechanismen kommen die Besserung innerhalb einer kurzen Zeit und eventuell das Weglassen der Therapien, wie Chemotherapie vor.